Bauern gegen EU-Bürokratie, GroKo, und vor allem gegen Grüne

Lüge oder alternative Fakten
Handelsblatt unterzeichnet die Kosten des EU-Betriebs um den Faktor 2 bis 5
20. November 2019
Geldsorgen wegdrucken?
ZEIT: “Geld drucken gegen Klimawandel”
8. Januar 2020
Wir ackern für die Verbraucher

Wir akckern für die Verbraucher - nicht für grüne Ideologen!

Aufrufe: 263

Bauern gegen EU-Bürokratie, GroKo, und vor allem gegen Grüne

Bauerndemonstration vor dem Bundestag in Berlin 26.11.2019

Beinahe live von Berlin Mitte, Großer Stern, Unter den Linden und vor dem Bundestag: 26.11.2019 (6.30 Uhr), Bauerndemo – Beginn.

Der mediale linke Hauptstadtspin wird heute die Mär verbreiten, diese Landwirte seien zwar benachteiligt – aber eigentlich tief grün.

Hier die Wahrheit in Bildern: sie sind urkonservativ, Patrioten, Ernährer und

Bauerndemonstration gegen grüne Ideologen

fühlen sich durch linke Bürokratie (SPD, Merkel) sowie durch grüne gängelnde Ideologien bedroht.

Ihre kleinen bis mittleren Höfe und Familienbetriebe drohen in der EU-Bürokratie unterzugehen – Vererbung in die nächste, vielleicht schon 20. Generation hoch gefährdet!

Auch Verwandte von mir sind aus der fernen Lüneburger Heide mit dem Trecker angereist. Sie kommen aber aus ganz Deutschland. Gegen Merkel und Linksgrün.

1 Comment

  1. Wenberg Sabine sagt:

    Sehr von mir geschätzter Herr Boehringer !!!

    Ohne konkrete Hinweise – traurig darüber- bin ich durch Zufall direkt in den ” Bauernzug” geraten… Reinickendorf : Kreuzung Roedernalle/ Lindauer Allee.!
    Ich kam aus der U-Bahn rannte die Treppen hoch… ich wollte so gern dabei sein und bekam diese klasse organisierte Demonstration hautnah mit!
    Meine frühe Kindheit erlebte ich im Dorf…
    Jahrzehnte sah ich keinen Trecker mehr.
    Ich habe gestaunt , wie stark technisch diese Fahrzeuge entwickelt wurden.
    über eine Stunde stand ich an der Kreuzung winkend, rief Bravo, hob beide Arme, Daumen hochzeigend, klatschend !!!

    Von einigen Fußgängern bin ich übelst beschimpft worden!!!

    ca. jeder fünfte Bauer winkte mir zu – zeigte kämperisch die Faust oder den zustimmenden Daumen!!
    Ich schaue Reportagen und Interviewe fokussiert auf dieses Thema….übertragen durch das Internet.
    Kompliziertes Thema greift es doch in viele Themenbereiche herein ( freie Martwirtschaft – Industrie der Chemie – Tierwohl – Umweltschutz und Gesundheit und einiges mehr !!! )
    Soweit ich es begreife wird eine Politik gestaltet ohne die Stimmen der Bauern wirklich wahr zu nehmen.
    Sie werden mit stetem Druck auf Ihre Existenz zur Abgabe Ihres Lebenswerk gezwungen, die Ernährer werden weniger in unserem Land…
    Der Umbruch welcher in meinen Augen global stattfindet ( so hoffe ich ) zwingt uns vielleicht dazu den Beruf des Bauern (Deutschland eines der Hauptpfeiler Agrarwirtschaft ) in die Obhut des Staates zu legen…bzw. europäische Bauern zu Beamten heben!!!

    Mit freundlichem Gruß und viel Dankbarkeit zu Ihrer aufklärenden sachlichen privaten Arbeiten, eine Abonenntin aus Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.