Facebook löscht die ungeliebte Wahrheit zugunsten der befohlenen Lüge
28. Oktober 2022
Boehringer Klartext 182
„Achtung, ACHTUNG, Reichelt“– Boehringer Klartext 182
31. Oktober 2022
image_pdfimage_print

Die Deindustrialisierung und damit Verelendung beginnt in großem Maßstab

BILD: “BASF” kapituliert als erster DAX-Konzern / Industrieflucht / viele Rauswürfe an Standort mit 39.000 Mitarbeitern”

=> Die Aussage steht glasklar und ist unwiderlegbar: Mit einer sinnvollen AfD-Politik gerade im Energiebereich seit vielen Jahren wäre das niemals passiert. Seit 2022 kommt noch eine sinnvolle, an deutschen Interessen orientierte Geo- und Friedenspolitik hinzu.

=> Wenn wieder mal ein Journaktivist oder ein J. Reichelt meint, die AfD habe ja keine Lösungen: DOCH: Die einzige und beste Lösung ist seit Jahrzehnten in allen großen Fragen genau das NICHT zu machen, was die Altparteien durch Dummheit, Ideologie oder Vorsatz gegen das deutsche Volk anstellen. Es braucht(e) nicht mehr. Doch solange die Falschpolitik nicht abgestellt und massenmedial nicht einmal EINGESEHEN wird, geht es auch immer weiter abwärts. Diese Horrormeldung ist bzgl. Arbeitslosigkeit nur ein kleiner Anfang.

=> AfD wählen IST die Lösung, denn wir stellen den Irrsinn der CO2-Religion und der Kriegspolitik durch Gassanktionen, milliardenschwere Waffenlieferungen, Ausbildung der Soldaten einer Kriegspartei und damit die direkten Folgen Energieknappheit, Preisexplosion und Deindustrialisierung ab. Selten war eine fatale Krise derart leicht zu lösen (allerdings nicht mehr lange, wenn die Industrieflucht erst Fahrt aufnimmt). Das ist keine “Simplifizierung” und kein “Populismus”, sondern einfach ein Zurück zu einer friedensstiftenden Handelspolitik, die seit einem halben Jahrhundert inklusive des Kalten Kriegs mit der UdSSR und bis vor die Erfindung des rein modelltheoretischen “CO2-ist-ein-Gift”-Mythos schlicht NORMAL war und uns günstigen Energiebezug und damit Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätze ermöglicht hat.

=> “Deutschland – aber NORMAL!” [ (c) 2021, AfD ] . Wählen Sie dieses von den Medien perfide als “RADIKAL” geframte “NORMAL”, bevor es zu spät ist! Andernfalls beklagen Sie sich hinterher nicht über Arbeitslosigkeit, Frieren im zu kalten Winter, Perspektivenlosigkeit für Sie und die nächsten Generationen und über unnötige/unlösbare Verteilungskämpfe bis hin zum dann multikulturell geprägten Bürgerkrieg!

https://www.bild.de/bild-plus/geld/wirtschaft/politik/basf-kapituliert-als-erster-dax-konzern-industrieflucht-aus-deutschland-81766986.bild.html

Aufrufe: 524

3 Comments

  1. Heitmann sagt:

    Richtig. Dies ist der einzige Weg zur Veränderung. Aber der Schaden ist schon groß. Das ist bitter. Die Zerschlagung der Strukturen im Russland Putins, was Friedrich März schon recht früh als Kriegsziel ausgegeben hat, um dann die Geschäfte mit den richtigen Leuten betreiben zu können, wird wohl kaum gelingen, auch wenn schon von einem Anschlag auf ihn aus den Reihen seiner Generäle die Rede ist. ( Wunschdenken wie einst? Bedingungslose Kapitulation? Die Besiegung Putins klang auch in Merz’ Münchner Rede wieder an. Stärker als bei Scholz)Die Situierung deutscher Positionen ist ziemlich verfahren und ist von Putin glasklar benannt worden. Was im Augenblick geschieht, ist irreversibel, wenn nicht so schnell wie möglich eine Friedensinitiative begonnen wird, in der die einzelnen Interessen auf Augenhöhe zum Ausgleich gebracht werden müssen. Dabei kann man Putins Vorstellungen einer ” Kooperation” , eines großen friedlichen Handelsraumes, wie jetzt im Valdai Kongress geäußert, ernst nehmen. Man muss ja nicht unbedingt Wodka mit ihm trinken. Leider ist schon zuviel geschehen, zuviel zerstört, zuviel Menschenleben geopfert worden.

  2. Drescher sagt:

    Sie haben ja so recht und ich muss mich trotzdem wiederholen. Das deutsche Volk hat sein Schicksal selbst gewählt und jetzt wird ihm das Hälschen durchgeschnitten.

  3. Wagner, Uwe sagt:

    War doch nur eine Frage der Zeit, wenn der erste Konzern mit der Flucht beginnt. Mich würde es nicht wundern, wenn andere Firmen jetzt (diese Woche noch) nachziehen. Ich sehe eine große Mitschuld, bei den Menschen, die es noch immer nicht bemerkt haben wollen, was über Jahren von der Politik beabsichtigt wurden ist usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert