Peter Boehringer in Wikipedia Ökonom, Aktivist und Wirtschaftspublizist

Peter Boehringer zur Bundesbank Eurorettung
Bundesbank geriert sich als Gott!
21. September 2017
Holen Sie sich Ihr Land zurück: Boehringer Wort zum (Wahl-)Sonntag 24.9.2017
23. September 2017
Peter Boehringer als Aktivist auf Wikipedia

Boehringer Ökonom und Aktivit 2014 auf der Edelmetallmesse in München

Der Buchautor und Ökonom Peter Boehringer war auf Wikipedia schon lange vor der Bundestagswahl 2017 vertreten. Der Wikipediaeintrag wurde während der heißen Wahlkampfphase jedoch vielfach, planmäßig und abgestimmt editiert und ist so im September 2017 und noch einmal im Januar 2018 bei der Kampagne gegen die Ernennung von Boehringer zum Vorsitzenden des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags sehr stark verändert worden. Hetzartikel und frei erfundene Enten des Mainstreams wurden ohne Not verlinkt und zitiert und übermäßig priorisiert, während praktisch jede positive Erwähnung und 95% der Veröffentlichungen von Peter Boehringer gestrichen wurden (!). Ebenso Auszeichnungen (z.B. die Roland Baader Auszeichnung) u.v.m.

Peter Boehringer auf Wikipedia als Aktivist

Peter Boehringer Starteintrag auf Wikipedia

Hier wird darum die Version verlinkt, wie sie bis zur Hetzkampagne gegen die AfD während des BTW-Kampfes 2017 bzw. vor den bis heute permanent anhaltenden Rufmordkampagnen der linksextremen und systemisch unangreifbaren Wikipedia-Administratoren Bestand hatte. Der Wiki-Eintrag heute zeigt nur noch ein hochideologisch erfundenes ZERRBILD der Person Boehringer, das mit einem objektiven Eintrag in einer Enzyklopädie so gut wie NICHTS mehr zu tun hat!

Peter Boehringer auf Wikipedia

Edit 24.09.2018

Ein Wikipedia-Hetzer wurde enttarnt. Und bingo: Es ist natürlich ein Politiker der „LINKEN“!
Hier der zugehörige aktuelle, zugleich aber auch zeitlos-wahre Artikel über die innere Struktur von Wikilügia – speziell bei politischen Suchbegriffen. Man ist in KEINER Weise eine neutrale, basisdemokratische Enzyklopädie, wie man behauptet, sondern eine durch und durch linksversiffte, autokratische, streng hierarchische Denunziationsmaschinerie (gegen „Rechts“ bzw. konservativ bzw. pro „Links“, Multikulti usw.).
Nun wurde mit „feliks“ einer der aktivsten Moderatoren und Schreiber im deutschsprachigen Wikilügia enttarnt. Auch einer derjenigen, der ab 2017 meinen eigenen Eintrag zusammen mit etwa acht anderen Metamods bis zur Unkenntlichkeit verhunzt hat; d.h. alle relevanten, neutralen oder positiven Eintragungen konsequent herauslöschte*) und die hetzerischsten, verlogensten, irrelevantesten und demagogischsten Zitate hineindrückte.
Und – welche Überraschung: „feliks“ ist ein Funktionär der Partei „Die LINKE“.
Durch diese Enttarnung dürfte zwar „feliks“ nun auf Wiki erledigt sein, denn das verlogene „Neutralitäts“-Image kann man nur mit anonymen linksextremen Schreibern aufrechterhalten. Doch auf Wiki gibt es noch immer Hunderte davon…
https://www.tichyseinblick.de/…/enttarnung-eines-wiederhol…/

*) Man vergleiche hier die alte, bis zur BTW 2017 im Wikipedia stehende Version: https://www.pboehringer.de/peter-boehringer-in-wikipedia-o…/

PS: Wer sich auskennt, möge gerne Anpassungen des aktuellen PB-Eintrags in Richtung des alten, wahren Eintrags versuchen – aber nicht einfach naiv loseditieren. Es gelten da strenge Regeln, die man kennen muss. Nur die „Gleicheren“ wie „feliks“ dürfen sich darüber hinwegsetzen.

3 Kommentare

  1. Lieber Herr Böhringer,

    als Mitglied und Akteurin der ersten Stunde der AfD Hamburg (und auch schon vorher) mit einer Mitgliedsnummer weit unter 100 verfolge ich sehr intensiv die politischen Entwicklungen. Auch wenn die innerparteilichen Querelen mir jedes Mal ein Stich versetzt haben, freut es mich umso mehr, dass die politische und charakterliche Stärke der vorderen Riege doch letztenendes zu dem bis jetzt erlangten Erfolg geführt hat. Für mich gibt es bei all den anfänglichen Unebenheiten nicht den leisesten Zweifel daran, dass die AfD die wirkliche Alternative in diesem zerfressenen politischen System ist.

    Auf zu neuen Ufern. Alles Gute.

    HR

  2. Andrea von Stahl sagt:

    Sehr geehrter Herr Boehringer,

    Ich wünsche Ihnen einen kraftvollen Start ins neue Jahr. Allein Ihre Reden im Bundestag haben die Wahl der AFD schon gerechtfertigt! Auch wenn die AfD für sich wahrscheinlich nicht in Anspruch nimmt, für jedes Problem eine ANTWORT zu kennen, so werden nun endlich wenigstens (die richtigen) FRAGEN gestellt!
    Hoffentlich ist der wirtschaftsliberale Kurs um Ihre Person stark genug, die sachlichen Diskussionen zu dominieren und die innerparteilichen (bedauerlichen!) radikalen Ausreißer im Zaum zu halten. Bleiben Sie Ihren Überzeugungen treu und lassen Sie sich nicht provozieren. Die Unwissenheit der Altparteien muss durch Fakten und beharrliche Gegenfragen bloß gestellt werden.

    Ich freue mich auf viele spannende Beiträge von Ihnen und wünsche viel Erfolg!

    Freundliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.