Holen Sie sich Ihr Land zurück: Boehringer Wort zum (Wahl-)Sonntag 24.9.2017

Peter Boehringer als Aktivist auf Wikipedia
Peter Boehringer in Wikipedia Ökonom, Aktivist und Wirtschaftspublizist
23. September 2017
"Ehrenwerte" Journalisten
Offener Brief an den „seriösen Journalisten“ Christian Stöcker von Spiegel Online
24. September 2017

Liebe Freunde und Leser: Morgen ist eine Zäsur für Deutschland und auch für mich selbst: Erstmals seit Jahrzehnten wird eine durch und durch rechtsstaatliche und demokratische und wahre Oppositionspartei in den Deutschen Bundestag einziehen. Aus diesem Anlass als erster Eintrag auf meiner neuen persönlichen Homepage https://www.pboehringer.de/ eine Danksagung und eine Kurzanalyse des Auftrags der Alternative für Deutschland, die ab Oktober eine ÜBERFÄLLIGE Kraft im Bundestag sein wird. Zunächst mein aufrichtiger Dank an die vielen Helfer im Wahlkampf; d.h. an:

a) die Amberger und Neumarkter Teams in meinem Direktwahlkreis, die z.T. unter Gefahr für Leib und Leben und trotz permanenter Plakatzerstörungen unermüdlich immer wieder weiterplakatiert haben

b) die vielen Kreis- und Bezirksverbände, die i.d.R. gegen enormen Widerstand der Hetzpresse und der Maas- und Merkeljugend („AntiFa“) bundesweit meine Rede-Einsätze vorbereitet haben

c) die vielen künftigen MdB-Kollegen, Bundesvorstände und MdLs aus fast allen Bundesländern, die gemeinsam mit mir aufgetreten sind

d) die vielen einfachen Bürger, die inmitten der übelsten Hetze gegen uns den klaren Blick für die Wahrheit bewahrt und uns Mut zugesprochen haben

e) die vielen langjährigen online-Freunde, die mich wie bereits seit 15 Jahren treu mit wertvollen und meist politisch inkorrekten = wahren Informationen gefüttert haben

f) die vielen Nachbarn und Bekannten, die sich weitestgehend nicht von den faktenfernen ad hominem Angriffen gegen meine Person haben beeindrucken lassen – und die „Medienmatrix“ durchschaut haben

g) die Millionen von Bürgern, die uns morgen ihre Stimme geben – und so Geschichte schreiben: demokratische und rechtsstaatliche – auch wenn viele Lügenmedien am Montag in orwellianischer Verdrehung der Wahrheit 1933 heraufbeschwören werden!

Ohne Sie alle wäre das Projekt „Holen wir unser Land zurück!“ nicht möglich gewesen. Allerdings beginnt es morgen erst – wir werden die jahrzehntelangen Fehlentwicklungen als (auch weiterhin ausgegrenzte) Oppositionspartei nicht alle in wenigen Monaten und Jahren revidieren können. Aber oftmals besteht gute Politik auch nicht in der kurzfristigen Umsetzung der besten Ideen – sondern in NOTSTANDS-Situationen wie der aktuellen unseres geliebten Deutschlands eher in der Verhinderung und Revidierung der SCHLIMMSTEN, AKTUELLEN, EXISTENZIELLEN Fehlentwicklungen – dh derzeit v.a. die Grenzauflösung und die Islamisierung und die absurd teure Euro-Dauerrettung! Die AfD wird also schon als medial im Bundestag wahrgenommene Oppositions-Kraft „wirken“ – denn die schlimmsten Gesetze gegen Volk und Land und Freiheit werden künftig im Bundestag nicht mehr wie bislang seit Jahrzehnten ohne rhetorischen und wahrnehmbaren Widerstand durchgehen! Wir sind uns Ihres Auftrags und unserer Verantwortung wohl bewusst. Machen Sie uns darum morgen darum bitte so stark wie irgendwie möglich! Lassen Sie sich auch weiterhin dabei nicht beirren von:

a) Faschisten, die sich als „Antifaschisten“ gerieren

b) einer seit Goebbels und Schnitzler nicht mehr dagewesenen Lügen- und Lückenpresse, die sich absurderweise noch immer als „Freiheitsverteidigerin“ bezeichnet

c) Rechtsbrechern in schlimmsten Fällen, die groteskerweise UNS als solche bezeichnen, die wir lediglich die klaren Rechtsnormen gegen EUR-Dauerrettung und gegen Grenzauflösung verteidigen

d) Antidemokraten in schlimmsten Fällen, die groteskerweise UNS als solche bezeichnen, die wir gerade die Demokratieverstöße bei praktisch allen relevanten Fragen der letzten 25 Jahre anprangern

e) totalitären Zensoren und Demagogen in Nadelstreifen, die den Justizminister mimen oder in Jeans in den Redaktionsstuben durch Auftragsschreibe ihre Karriere befördern

f) Zentralplanwirtschafts-Freaks des Geldsozialismus, die sich ernsthaft als „Marktwirte“ bezeichnen (Schäuble, EZB- und Bundesbank-Vorstände)

g) Supranationalsozialisten für die (illegalen) Vereinigten Staaten von Europa mit totaler Umverteilung von deutsch nach südländisch, die kafkaeskerweise UNS als „Nazis“ bezeichnen

h) ahnungslosen ISlamfreunden und damit Freiheits- und Frauenfeinden jeder Couleur, die ernsthaft UNS das Wissen über Koran, Sira, Sunna und Hadithen und über deren Folgen für „Ungläubige“ seit 1400 Jahren absprechen wollen

i) Kriegshetzern an x Fronten, die ernsthaft UNS als Konflikt-Schaffer bezeichnen

j) volksfernen Eliten, die ernsthaft UNS als Verfechter von Volksabstimmungen als „Populisten“ bezeichnen

k) linkspopulistischen Wählerstimmenkäufern, die ernsthaft UNS als „Populisten“ bezeichnen

l) abgehobenen Arroganzlingen, die sich (nur) in Wahlkampfzeiten „bürgernah“ präsentieren und unser Programm abkupfern

m) Heuchlern auf allen Ebenen, die unser Programm RHETORISCH übernehmen – ohne je etwas davon wirklich umzusetzen

n) Amtskirchen-Funktionären der EKD und der Papisten, die in völliger Verkehrung biblischer Vorgaben handeln und gegen uns hetzen (Freikirchler und nur privat gläubige Christen sind ausgenommen!)

o) Schein-„Humanisten“, die ohne Moral auf fremder Leute Steuerzahlerkosten im Mittelmeer Menschen „retten“, die sich ohne sie niemals auf den Weg nach Europa gemacht und in Lebensgefahr gebracht hätten

p) Freiheitsfeinden auf allen Ebenen, die unter dem rhetorischen Deckmantel der „Freiheit“ agieren

q) Richtern, die bei der Grenzöffnung, bei der EUR-Rettung, bei Zensurgesetzen, bei chronischer Ungleichbehandlung von Deutschen und Migranten selbst offenkundigste Rechtsbrüche nicht ahnden – und zT die Rechtssprechung völlig verweigern

r) anti-deutschen Rassisten, die groteskerweise UNS als „Rassisten“ bezeichnen, obwohl wir lediglich nationalstaatliche und damit völlig GG-konforme Positionen formulieren, die noch vor 10 Jahren bei der CDU und vor 20 bei der SPD selbstverständliche Parteiprogrammatik waren

q) Hetzdemagogen der etatistischen und supranationalen Institutionen, die alle orwellianischen Verdrehungen oben ohne rot zu werden gegen die AfD ausformulieren und massenmedial verbreiten

r) unverantwortliche Grenzöffner, die UNS als „antisemitisch“ verhetzen, während sie selbst Millionen judenfeindliche Korangläubige ins Land lassen!

Usw, usw…: Aus Deutschistan, D-EU-tschland, H-EU-chelland, EUropa und EURopa muss endlich wieder das souveräne „Deutschland“ werden! Oder wie es Widerstandskämpfer Stauffenberg in der Todesminute ausrief: „Es lebe das heilige Deutschland“. Holen wir uns unser Land zurück! Gegen alle rhetorischen Verdrehungen und nihilistischen Werteauflösungen der inhuman agierenden Supranationalisten, Freiheitsfeinde, Demokratiefeinde, Unrechtsstaatler und Demagogen! Wählen Sie bitte am morgigen 24.9.2017 eine superstarke AfD-Fraktion in den Reichstag. Und ja, auch wir werden Fehler machen – diese werden aber NICHTS sein gegenüber dem Schaden, den das totale Organversagen aller Staatsgewalten derzeit täglich anrichtet! Je stärker Sie uns machen, desto weniger werden die obigen Verdrehungen und Verhetzungen künftig noch funktionieren können – und desto mehr können wir für Sie und unsere Kinder tun! Je stärker wir im Bundestag durch SIE gemacht werden, desto besser können wir den Wahrheitsgrund verteidigen und den Rechtsstaat und das freie, souveräne, demokratische Deutschland wieder zurückholen! Den VERSUCH ist es allemal wert – denn es geht um unseren Wohlstand, unsere Souveränität, unsere Freiheit und letztlich um den Frieden! Wer dafür nicht kämpft, hat das alles schon jetzt verloren.

Ihr Peter Boehringer

21 Comments

  1. ACHIM sagt:

    Meine Stimme habt ihr sicher !

  2. Hallo Peter,

    ich wünsche dir als alter Weggefärde zu den zahlreichen Demo´s gegen die €-Diktatur und ESM usw. für die „Direkten Demokratie jetzt“ mitgestaltet hast, alles Gute.
    Ich hoffe dein Kampf gegen die Ungerechtigkeit wird in Berlin auf fruchtbaren Boden treffen.

    Mit gold-rot-schwarzem Gruß
    Michael

  3. Astrid sagt:

    Merkel, Feindin des Deutschen Volkes !
    Wenn das Vereinigte Wirtschaftsgebiet souverän wäre, dann hätte es nicht zu fürchten, sich nach der Meinung der breiten Öffentlichkeit zu richten. Das tut es jedoch nicht. Es verfolgt ganz klare spezifische Interessen, die sich auf bestimmte Machtkonstrukte und Monopolinteressen fokussieren. Menschenwürde der deutschen Bevölkerung steht hier ganz oft weit hinten, wenn man sich dessen bewußt wird, was wir durchleben. Geschehnisse in der Welt werden durch ausgesuchte Verfahren zur allgemeinen Kenntnis gebracht, die einen höheren Grad von Wahrheit in der Vermittlung von Nachrichten vermissen lassen. Durch intensive Recherchen mit Hilfe zur Verfügung stehender Mittel kommt man zu völlig anderen Ergebnissen als den Schlüssen, die man aus TV- und Pressenachrichten oder Reportagen ziehen kann. Ein höchst intelligent gelenkter Prozeß, um eine bestimmte Atmosphäre oder Stimmung in der Bevölkerung zu erzielen. Die Lebensqualität der Bevölkerung wird so nicht gesteigert. Eine Souveränität Deutschlands ist absolut nicht zu erkennen.

    Siehe auch Maas !
    Maas bringt ungesetzliche Gesetze durch einen mit 40 Abgeordneten fast leeren Bundestag. Alle Kritiker und Hobbyschreiber werden durch Maas aus dem Wahrheitsministerium kriminalisiert und, falls nötig, weggesperrt.

  4. Lieber Herr Boehringer,
    selten hat es jemand so auf den Punkt gebracht.
    Meine Unterstützung ist Ihnen morgen gewiss.
    Sie sprechen mir, und ich bin sicher, nicht nur mir so aus der Seele,
    dass es schon fast schmerzt.
    Weiter so damit diese ganzen Irrwege hoffentlich korrigiert werden.

  5. Malita sagt:

    Hallo Herr Boehringer,

    ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der morgigen Wahl.

    Peter Malita

  6. Melanie Gatzke sagt:

    Klasse! Alles gesagt , was wichtig und richtig ist. Ich hoffe, der Erfolg kommt.

  7. Bernhard Hönl sagt:

    ..wie versprochen… meine Stimme haben Sie schon per Briefwahl bekommen. Bitte, wenn Sie in den Bundes/reichstag gewählt werden, zeigen Sie das unfassbare Verbrechen der jetzigen Regierung der Allgemeinheit auf und bekämpfen Sie, vermtl. in der Oppostion, das weitere kriminelle Handeln der zukünftigen Regierung.

    Ich zähle auf Sie und ich vertraue Ihnen vollstens. Enttäuschen Sie uns nicht, denn dass ich diesmal noch gewählt habe liegt an Ihnen. Denn Sie sagten, auf den Goldseiten mal, glaub ich, dass eine Änderung nur über die Politik möglich ist. Deshalb gingen Sie auch in die Politik, denke ich. Viel, Viel Glück für das Kommende.

  8. Martina Grundig sagt:

    Meine Bekannten und Freunde wählen die AFD aus Überzeugung. Ich hätte den mutigen Plakataufhängern gerne meinen Fahnenmast im Vorgarten angeboten, aber hier auf´m Dorf haben sie ihre Plakate einfach 3m über dem Boden aufgehängt und die hängen auch noch ohne Beschädigung.
    Ich wähle eh nicht nach irgendwelchen Aussagen auf Plakaten. Mein Kreuz bedingt die jahrelange Beobachtung der politischen Landschaft.
    Ich bin nie Politik-verdrossen, aber PolitikER-verdrossen und das ist ein großer Unterschied.
    Auf jeden Fall werde ich morgen Abend bei der Auszählung dabei sein und das Ergebnis dokumentieren. Das mache ich das erste Mal, weil ich an nichts mehr in unserer Demokratie glaube.
    Dass die vorherigen Wahlen immer in eine Richtung gelenkt wurden, sieht man an den 18h-Ergebnissen. Danach differenzieren sich die endgültigen Ergebnisse im 0,-Bereich.
    Aber mit den Wahlergebnissen der AFD ist die Abstimmung des Volkes nicht überschaubar. Mal sehen, in welcher Größenordnung hier manipuliert werden kann. Deswegen ist Obacht angezeigt. Alle AFD-Wähler sollten sich die Zeit nehmen, bei der Auszählung in ihrem Wahlkreis anwesend zu sein.

    • Bernd Otto sagt:

      Alles was geht unternommen, wir wissen was auf dem Spiel steht. Nun kommt es darauf an, den Hintergrundsmächten zu widerstehen. Der Feind der Menschen wird entgegen der Ordnung das Chaos auf den Plan bringen. Auch die anständigen Bürger haben mächtig Freunde. Die Schlacht tobt zwischen GUT und BÖSE. Wir werden gewinnen, der Glaube versetzt den Berg, das Wissen bestätigt nur des Berges Standort.

  9. Doris Knörig sagt:

    Morgen wähle ich mit beiden Stimmen aus vollster Überzeugung die AfD-das bin ich meinem Volk, meinen Kindern und mir selbst schuldig.

  10. fwh sagt:

    Lieber Peter!
    Herzlichen Dank für Dein langjähriges Engagement und das Deiner Kollegen und Kolleginnen!Großartig, wie weit Ihr kommt, obgleich die größte mediale Kampagne seit Bestehen dieser Republik gegen Euch läuft!

    Nicht nur meine Stimme kommt für Euch… Als alter Weggefährte aus E** Zeiten wünsche ich Dir viel Glück, noch mehr Kraft und Durchhaltevermögen wie auch stets Gottes schützende Hand! Überzeuge Thorsten Schulte, zu Euch zu kommen – auf dem Weg zu einer neuen Volkspartei…

    Herzliche Grüße
    F

  11. Felix Börner sagt:

    Ausgezeichnet, lieber Peter !
    Ich danke Dir wirklich aus tiefstem Herzen für Dein hervorragendes Engagement.
    Deine persönlichen -soweit ich Dich bisher kennen lernen durfte- und Deine fachlichen Qualitäten
    beeindrucken mich ganz ausgesprochen.
    Alles Gute in Berlin – für uns alle !
    😀

  12. Manfred sagt:

    Ich konnte in meinem näheren familieren Umfeld für 8 Stimmen werben. 6 haben schon per Briefwahl gewählt und ich und meine Frau gehen Morgen ins Wahllokal.

  13. hubi Stendahl sagt:

    Man hätte viel früher über die alternativen Medien eine gemeinsame Aktion starten müssen. Denn der Erfolg hängt nicht etwa davon ab,
    was die Leute denken, sondern wie sie sich anderen gegenüber verpflichtet fühlen. Die durch permanente Propaganda erzeugte Angst
    im Unbewussten, ist die große Unbekannte in diesem Schachspiel. Als ich vor 2 Wochen begann, mit dem Hinweis auf die historische
    Situation, für die AFD zu werben, hörte ich viel zu häufig das Nachgeplapperte aus den Staatsmedien. hätte man ihnen zeitig deutlich gemacht,
    dass die Angst unbegründet ist, weil der größere Bevölkerungsanteil auch ihr Land zurück haben will und es deshalb offen kommuniziert
    werden MUSS, dann wären wahrscheinlich viel mehr in der Wahlurne zum richtigen Kreuz gekommen. Die Unsicherheit ist jedenfalls
    nach wie vor groß. Ich habe es übrigens auf mindestens 20 gebracht, weil die von mir Überzeugten als Multiplikator unterwegs waren.
    Arabisch oder Deutsch? Mit komplizierten Zusammenhängen braucht man den meisten nicht zu kommen. Wir werden es morgen sehen.

  14. Horst sagt:

    Seit über vier Jahren warte ich auf den morgigen Tag. Kann es schon gar nicht mehr erwarten bis das Wahllokal aufmacht. Ich nehme einen dicken schwarzen Filzstift (Edd..g) mit – und dann mit Genuss ZWEI mal AfD (was sonst)? Nicht, dass die am Ende in der Wahlkabine nur so ein dünnes Bleistiftchen hängen haben, dessen Kreuzchen man dann beim auszählen leicht übersehen kann.
    Sofort nach der ersten Hochrechnung: Ab zweistellig gibt´s bei uns Sekt, ab 15 % (nach oben offen) Schampus.
    Ihnen Herr Boehringer wünsche ich den direkten Einzug in des kommenden
    Deutschen Bundestag.

  15. Joachim sagt:

    Lieber Peter,
    prägnant auf den Punkt gebracht!
    Ich hoffe, dass die AfD als zweitstärkste Fraktion und den Bundestag einzieht!
    Viel Erfolg!
    Holen wir uns unser schönes Deutschland zurück.

  16. Jürgen Wendl sagt:

    Lieber Peter,

    ich wünsche Dir morgen viel Glück. Wir gehen unseren Weg. Unterer Lankreis Amberg hat plakatiert und geworben ohne Ende.
    Fast keine Plakatverluste. Von Theuern bis Schmidmühlen mühten wir uns ab, bitte vergiss das nicht und denke in Deinen Bundestagszeiten
    auch an uns !! 🙂 Morgen 13+++++

  17. Denis sagt:

    Sehr gute Tatsachendarlegung
    Im übrigen sollte die Erzeugung einer Wahlentschlossenheit, gerade unter den gegenwärtigen Zuständenstellt nun wirklich keinerlei Schwierigkeit darstellen:
    1. Lasst Euch nicht laufend von hohlen Phrasen, Sprüchen, Wahlversprechen und anderen Lügen blenden.
    2. Lasst Euch bei Eurer Beurteilung über die grossen Parteien einzig von der Weisheit leiten –>An ihren Früchten erkennt Ihr sie.
    Die extrem hohe Fruchtfäulnis dieser Parteien war noch nie deutlicher erkennbar, als innerhalb der letzten zwei Jahre.
    Sowohl über die gegenwärtige Situation, als auch über das, was in dieser überhaupt noch wählbar ist, habe ich bisher noch keinen besseren, die Tatsachen offenlegerenden Beitrag, als jenen unter http://n8waechter.info/wp-content/uploads/2017/09/Kommentar-PeterPatriot-20.09.2017-um-2226.pdf gelesen. Ich hoffe, dass möglichst vielen Leuten endlich die Augen aufgehen, bevor es zu spät ist.

  18. Krimgote sagt:

    Sehr geehrter Herr Boehringer,

    ich freue mich schon, wenn Sie Ihre Reden im BT halten werden. Die Altparteien werden starr vor Schreck sein. Diese Sätze haben die noch nie gehört. Vielleicht bleibt Mutti sogar Ihrer Rede fern. Wagenknecht wird beißen, die Grünen pöbeln, es ist ein Traum! Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.