Wort zum heutigen Tag im Reichstag – ein déjà-vu aus 1982

Desiderius-Erasmus-Stiftung wählt Erika Steinbach
Desiderius-Erasmus-Stiftung wählt Erika Steinbach als Nachfolgerin für Peter Boehringer
6. März 2018
Peter Boehringer entgegnet Olaf Scholz auf erste Bundestagsrede
ARD-Tagesschau manipuliert mal wieder: Systemkritik in Tagesschau zensiert
23. März 2018
Deutschlandfahne Halbmast

Trauerbeflaggung am Reichstag

Heute im Bundestag: Fortsetzung des Alptraums für Deutschland. Ich gelobe, dieser sog. „GroKo“, die schon beim heutigen Start ihrer Regierungszeit sechs Monate nach der Wahl keine Mehrheit im Volk mehr hat, meine Stimme im Bundestag ebenfalls nicht zu geben. Wir brauchen aber viele Millionen an lauten Stimmen, um den Alptraum gegen das Recht, gegen die Demokratie, gegen die freie Rede, gegen eine auch 2030 noch deutsche und halbwegs wohlhabende Heimat für unsere Kinder und nicht zuletzt gegen die wohlstandsförderlichen Kräfte der Marktwirtschaft, der Logik, der Selbstbestimmung und der Ratio endlich zu beenden!

Leider werden wohl knapp über die Hälfte der MdB-Kollegen formell (und weitere ca. 25% nicht formell aber ideell) noch einmal für die Abwicklung all dessen stimmen: Also für die mit massenmedialer Propaganda gestützte und mit Billionen an EZB-Falschgeld und mit deutschen Steuer- und Garantie-Geldern finanzierte Verarmung Deutschlands durch die permanente Euro-Rettung. Sie werden mit ihrem „Ja“ zu Merkel und Maas auch stimmen für die Abgabe weiterer zentraler Souveränitätsrechte, für weitere Rechtsbeugung und Verfassungsignorierung bei Euro-Rettung, EU-Anmaßungen und illegaler Zuwanderung, für die ISlamisierung und damit für die Deliberalisierung unseres Landes, für die religionsideologisch-koranisch begründete brutale Verfolgung „Ungläubiger“ und für die weiter zunehmende Gefährdung unserer Frauen und Mädchen im Namen der sogenannten „Religionsfreiheit“, die es in unserem Grundgesetz nur im Rahmen bereits lange überschrittener Grenzen gibt. Sie werden weiterhin stimmen für eine sich bestmenschlich, supranationalistisch und zunehmend willkürlich im Namen einer vorgeblichen „Moral“ überhöhende und die Untertanen bevormundende Regierungskaste, die sich auch weit in die sogenannten „Oppositionsreihen“ ausbreitet. Einer dieser MdBs (Castellucci, SPD) sagte neulich in ernst gemeinter moralischer Totalhybris: „Wir müssen ALLES für ALLE tun“! Deutschland (bzw. D-EU-tschland bzw. Deutschistan) müsse also wahrhaft ALLES tun, um in der Welt JEDES denkbare Bedürfnis JEDES Menschen zu befriedigen!

Diese surreal ver-rückte und bürgerferne Denke einer hoch ideologischen Staatsgewalt wird heute noch einmal gewählt werden. Die AfD und ich werden uns nicht nur heute entgegenstellen, sondern bis zu einer überfälligen ideellen und operativen Wende – die natürlich finanziell unterlegt sein muss, denn auch die sogenannte „bunte Republik“ wird zu nahe 100% über Verbände und „NGOs“ staatsfinanziert gegen den Willen der Menschen von Oben erzwungen.

Kohl hatte diese „geistig-moralische Wende“ 1982 versprochen – ich habe seinem Versprechen damals am 1. Oktober 1982 noch gläubig zugejubelt, weiß es noch wie heute. Weder CDU noch CSU und erst recht nicht die Linken und die supranationalistischen „Liberalen“ haben seitdem geliefert. Time for change. HEUTE gibt diesen Wechsel im Bundestag leider noch immer nicht. Stärken Sie uns – machen Sie den Mund auf, wiederholen Sie nicht meinen Fehler von Oktober 1982 – setzen Sie jeden Tag ein hörbares Zeichen gegen die Systempropaganda. Jeder an seinem Platz. Sagen Sie laut „Nein“ gegen die fatalen Lebenslügen dieses Systems. Ich werde es heute im Bundestag tun. Die AfD tut es jeden Tag – auf allen Ebenen – und mit Ihrer Hilfe auch auf allen Plätzen! Damit die NÄCHSTE Kanzlerwahl dann endlich eine Wende hin zu basisdemokratischer Bürgernähe werden kann…

Peter Boehringer in Regensburg

Peter Boehringer auf AfD Kundgebung in Regensburg