27. Oktober 2017
AfD Bundestagsantrag

“Weidel/Boehringer: Das Vertragsrecht in der Euro-Stabilisierung muss eingehalten werden”

Berlin (ots) – Die AfD-Bundestagsfraktion wird in Kürze ihren ersten Sachantrag in den Bundestag einbringen. http://www.blogspan.net/presse/weidelboehringer-das-vertragsrecht-in-der-euro-stabilisierung-muss-eingehalten-werden/mitteilung/1548863/ Zu diesem Anlass erklärt Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im […]
2. Februar 2018
Subsidiaritätsrüge zu 352

Antrag im Bundestag gegen den geplanten EWF der EU

Gegen den EWF der EU Kommission. Heute wieder Lückenpresse aus dem Bundestag:  Zwar berichten einige Zeitungen immerhin ein wenig über den Widerstand im Bundestag gegen die […]
5. Oktober 2018
AfD-Antrag zu Target-2

Erstmals im Bundestag: 900 Milliarden deutsche Target-Forderungen

Erstmals im Bundestag: 900 Milliarden deutsche Target-Forderungen – Der Target-2 Antrag der AfD im Bundestag – Die halbe Bundesbankbilanz besteht aus Target-2 – Das Target-2-Problem ist […]
26. März 2020
Antrag auf Befristung und Evaluierung

Nur AfD will “Corona-Gesetze” streng auf vier Wochen befristen

Nur die AfD wollte die “Corona-Gesetze” streng auf vier Wochen befristen. Alle anderen Fraktionen stimmten für unbefristetes “Ja”! Nur die AfD wollte die “Corona-Gesetze” streng auf […]
2. April 2020
Die Lücken der Presse bei Corona

Lückenpresse auch bei Corona [Audio]

Die Mainstream-Medien spielen schon seit Jahren ein schlechtes Propaganda-Spiel, um der AfD permanent zu schaden. Man bläst zum einen (vermeintliche, oftmals unbelegte und fast immer nur verbale) „Fehltritte“ einzelner, meist völlig unbedeutender AfD-Funktionäre zur Überlebensgröße auf und drückt sie in alle Überschriften und Nachrichtenagenturen. Zum anderen werden offenkundig GUTE Beiträge der AfD, die man partout nicht verhetzen kann, einfach ignoriert. Letzteres läuft zur Zeit ganz extrem. Der Hauptantrag der AfD, in dem sie sich VOR ALLEN ANDEREN Parteien (inklusive FDP-Lindner oder CDU-Laschet) für eine sinnvolle Strategie zu einem aus wirtschaftlichen Gründen absolut zwingenden Ausstieg des Landes aus dem derzeitigen „Shutdown“ ausgesprochen hatte, wird komplett ignoriert; ebenso meine beiden Bundestags-Reden zum Thema schon in den Corona-Hauptdebatten vom 25. März.